Diablo 4 Veröffentlichung – Alle Fakten und Details zum aktuellen Stand

Bis zur Diablo 4 Veröffentlichung halten wir euch mit allen Fakten und Details zum aktuellen Stand auf dem Laufenden. Bis zur BlizzConline am 19. und 20. Februar sind es nur noch ein paar Wochen. Ab diesem Zeitpunkt wissen wir alle höchstwahrscheinlich mehr. Wir rechnen ganz stark mit einem konkreten Termin der Beta, zumindest eine neue Klasse und auf jeden Fall das Quartal der Diablo 4 Veröffentlichung.

Diablo 4 Veröffentlichung

Mit diesem Beitrag möchten wir euch einige bekannte Details über Diablo 4 auf einen Blick zusammenfassen. Es sind wirkliche sehr interessante Neuigkeiten dabei, wusstet ihr zum Beispiel, dass die beiden geheimen Klassen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Paladin und die Amazone sind? Es wird mit einer der ersten Erweiterungen für Diablo 4 der Totenbeschwörer hinzugefügt, das Maximal-Level angehoben und der Talentbaum erweitert.

Einige Details, die wir euch hier nennen sind, nicht von Blizzard selbst bestätigt worden. Zum Teil stammen die Informationen von Ex-Mitarbeitern oder aber auch noch unbekannte Angestellte. 😉 Viel Spaß beim Lesen.

Schaut unbedingt auf unserer BlizzCon Diablo 4 Coverage Seite vorbei. Hier erwarten euch alle Informationen zur BlizzConline in ein paar Wochen

blizzcon diablo 4

Welche Klassen werden zum Start von Diablo 4 erscheinen?
Bereits angekündigt wurden die Kassen Barbar, Zauberin und Druide. Laut einem Leak werden der Paladin und die Amazone vor dem Release noch angekündigt.

Diablo 4 Veröffentlichung

Erweiterungen
Blizzard will laut eigenen Aussagen, Diablo 4 über einen langen Zeitraum am leben halten. So wird mit einer der ersten Erweiterungen der Totenbeschwörer hinzugefügt. Des Weitern soll das Maximal-Level angehoben werden und der Talentbaum erweiterbar designt werden.

Mikrotransaktionen
Es wird Mikrotransaktionen geben, die sollen aber unter keinen Umständen die Ingame-Stärke der Charaktere beeinflussen. Es wird dennoch Kosmetische- und Komfort-Gegenstände geben.

Player vs. Player (PVP)
Die Entwickler wollen eigene Spielmodi ins Spiel bringen. Konkret konnten sie leider noch keine Modi nennen. Um uns aber nicht ganz im Regen stehen zu lassen, haben sie einen Dungeon-Race erwähnt. Wo sich zwei einzelne Spieler oder Gruppen in einen Dungeon befinden, wer diesen Dungeon zuerst geschafft hat die PVP-Schlacht gewonnen. Des Weitern wird es auch PVP-Regionen wo sich Spieler direkt auf die Mütze geben können.

Mehr Details zu den PVP-Modi werden wir euch in einer gesonderten News präsentieren, sobald wir mehr wissen.

Dungeons
In den Dungeons werdet ihr mehre Möglichkeiten haben, diesen durchzuspielen. Mal müsst ihr einen Boss am Ende des Dungeons töten, mal eine gewisse Anzahl von Monstern oder Totems. Je näher ihr eurem Ziel seid, desto stärker werden die Monster und gelegentlich erscheinen sogar neue Monster.



Diablo 4 Veröffentlichung – Alle Fakten und Details zum aktuellen Stand

Endgame-Dungeons
Die Endgame-Dungeons funktionieren ähnlich wie die mythischen Dungeons in World of Warcraft. Es wird unterschiedliche Schwierigkeitsgrade geben die fast unendlich hoch skalieren sollen. Weiter wird es mehrere Hindernisse geben, die einen während des Dungeons-Runs euch das Leben schwer machen sollen. Die Entwickler erwähnten hier zum Beispiel eine Lichtsäule, die euch attackiert, sobald ihr euch nicht bewegt.

Paragon-System
Es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit irgend ein System geben, wo ihr unendlich hoch Leveln könnt. Sobald wir mehr wissen, erfahrt ihr es auf hier als Erstes.

Saisons
Es wird auch in Diablo 4 Saisons geben. Jede neue Saison beinhaltet neue Dungeon-Herausforderungen mit neuen Gegenständen. Die Entwickler deuteten an, dass sich jede Saison anders bzw. einzigartig anfühlen soll, daher werden sie auch das Balancing regelmäßig ändern.

Gegenstände: Legendär oder doch Sets?
Blizzard möchte den legendären Items wieder mehr Aufmerksamkeit schenken. Wo ihr in Diablo 3 ein Set nach dem Anderen gesammelt habt, beschränkt sich Diablo 4 auf wenige, dafür sehr starke legendäre Items. Neben den eben erwähnten Gegenstände feiern einzigartige Gegenstände wieder eine fulminante Rückkehr. (via)

Item-Stufen
Neben normalen Gegenständen werden magischen, seltene und legendäre Gegenstände fallen gelassen. Die Gegenstände unterscheiden sich neben der unterschiedlichen Droprate auch von der Anzahl der Affixe auf den Gegenständen.

Handel
Es wird drei unterschiedlich handelbare Gegenstandsarten geben.
● (1) Diese Gegenstände können beliebig oft gehandelt werden.
● (2) Einige Gegenstände können nur EINMAL weiter gegeben werden.
● (3) Die besten Gegenstände können gar nicht gehandelt werden.

Sehen wir Diablo wieder?
Der schwarze Seelenstein wurde in Diablo 3 zerstört, das heißt Diablos Seele ist frei. Laut den Entwicklern können wir uns darauf einstellen, Diablo in ferner Zukunft wieder zu sehen, vielleicht sogar mit der ersten Erweiterung. Der Endgegner der Grundversion in Diablo 4, wird Lilith sein.

Die Welt
Die Welt teil sich in fünf Teile auf. Mit den Erweiterungen werden mehr Gebiete hinzugefügt.

Scosglen
Scosglen
Die üppige Schönheit dieser ungezähmten Wildnis täuscht, denn sie kann tödlich sein. Wer sich in den Wäldern verirrt, findet selten wieder heraus, seine Schreie von markerschütterndem Heulen übertönt. Die hiesigen Druiden schützen ihre Lebensweise um jeden Preis und setzen sogar ihre Menschlichkeit aufs Spiel, um ihre innere Bestie zu entfesseln.

Die zersplitterten Gipfel
Die zersplitterten Gipfel
Die rauen Bedingungen dieses zerklüfteten Eisgebirges halten die meisten Besucher fern. Fromme Mönche suchen in den abgeschiedenen Gipfeln Zuflucht und finden Erleuchtung – aber sie wissen nichts von den Schrecken, die unter dem Fels lauern.

Die verdorrten Steppen
Salzebenen ums Überleben. Nur die abgehärtetsten – oder verzweifeltsten – Menschen lassen sich hier nieder.

Die verdorrten Steppen
In der Trockensteppe ist ein Menschenleben weniger wert als Wasser. Raue Barbaren, skrupellose Söldner und gefährliche Blutmagier kämpfen in den kahlen und gnadenlose

Hawezwar
Hawezwar
Gift, Krankheit und Verzweiflung breiten sich in diesen Landen aus wie ein Krebsgeschwür und kontaminieren alles, mit dem sie in Berührung kommen. Hawezwar ist sogar für diejenigen tödlich, die sich auf den gewundenen und beschwerlichen Pfanden ausknnen. Hexen murmlen in den Sümpfen längst vergessene Flüche. Hier kommt willentlich nur her, wer den Tod bringen oder ihn finden will.

Kehjistan
Kehjistan
Zahllose Kriege und dämonische Invasionen haben von der einstigen Hochburg der Zivilisationen nur Ruinen übrig gelassen, doch noch immer regt sich das Böse unter dem Wüstensand. Die Bewohner Kehjistans, die einst im Luxus schwelgten, sind jetzt Angst und Paranoia erlegen. Und Kultisten planen im Verborgenen die Erweckung uralter Übel …

Das Level-Scaling der Monster
Das Monster-Level steigt grundsätzlich mit dem der Spieler. Es wird dennoch Gebiete geben, wo die Monster grundsätzlich stärker sind bzw. ein Maximal-Level haben.

Crafting
Das Crafting soll weiterhin ein wesentlicher Bestandteil von Diablo 4 sein. Wie genau jedoch das Crafting funktionieren wird, steht noch nicht zu 100 % fest. Sobald wir mehr zu dem wichtigen Thema wissen, schildern wir euch es in einem separaten Beitrag.



Diablo 4 Veröffentlichung – Alle Fakten und Details zum aktuellen Stand

Shared World
Das tolle neue Ding in Diablo 4, soll die Shared World sein. Viele waren davon zuerst abgeschreckt. Was für eine Shared World spricht, ist das sie nur einen kleinen Teil der ganzen Diablo 4 Welt ausmachen wird. Sicherlich werde ihr in der eine oder anderen Stadt auch andere Personen (andere Spieler) antreffen, sowie gemeinsam große und mächtige Gegner besiegen können.

Blizzard hat schon im Vorfeld betont, dass die Spieler nicht gezwungen werden, sich für die super tollsten Gegenstände, mit anderen Spielern zusammen zu schließen. In Dungeons werdet ihr keine fremden Spieler treffen, hier schnetzelt ihr euch alle oder mit euren Freunden durch die Gegner. Sowieso haben sie betont, dass jede Art von Inhalt auch alleine spielbar sein wird.

Der Horadrimwürfel
Es wird wohl wieder irgendeine Art Würfel in Diablo 4 geben. Schließlich muss man seine Gegenstände bzw. die Werte wieder Umschmieden können.

Alles Wissenswerte rund um die BlizzCon Diablo 4 – Coverage erfahrt ihr auf unserer Event-Seite: BlizzCon Diablo 4 Coverage.

Social-Media

Facebook
Twitter
Discord
Instagram
BattleNet Lounge

Besucht unsere Social-Media-Kanäle und diskutiert mit uns!



amazon picture
amazon sterne

860 Bewertungen

  • Verfügbar für Nintendo Switch, PlayStation 4 und XBox One
  • Vor langer Zeit wurde eure Welt in einer verbotenen Verbindung zwischen Engeln und Dämonen erschaffen. Jetzt sind sie zurück, um sie einzufordern. Erhebt euch inmitten der Schwachen und Niederträchtigen Sanktuarios, um gegen wandelnde Leichen, schreckliche Kultisten, gefallene Seraphim und die Fürsten der Hölle zu kämpfen. Wenn sich die hohen Himmel und Brennenden Höllen im Krieg befinden, muss sich die Menschheit selbst retten.
  • Ihr seid die einzige Verteidigung einer belagerten Welt gegen Himmel und Hölle. Bewaffnet euch mit einem Joy-Con oder Pro Controller und wählt eine von 7 unterschiedlichen, düsteren Fantasy-Klassen, jede mit ihrem eigenen Stil, Dämonen zu vernichten.
59,90 EUR
10,00 EUR
49,90 EUR
amazon prime

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.